Document Basket

Gespeicherte Seiten

Gespeicherte Dokumente

Please note: This information is saved in a cookie. In case your browser deletes cookies after a session, the information will be lost.


DKSH mit guten Halbjahresresultaten – weiterhin erfolgreich in anspruchsvollen Märkten
  • Nettoumsatz steigt um 3.8% auf CHF 5.3 Milliarden (+3.0% zu k.W.)
  • Betriebsgewinn (EBIT) wächst um 2.3% auf CHF 138.8 Millionen
  • Gewinn nach Steuern leicht über Vorjahresniveau
  • Höherer Free Cashflow von CHF 56.7 Millionen
  • DKSH gelingt strategischer Markteintritt in Indonesien für Konsumgüter und Healthcare
  • Weiteres Umsatz- und Gewinnwachstum erwartet

Medienmitteilung

DKSH mit guten Halbjahresresultaten – weiterhin erfolgreich in anspruchsvollen Märkten

  • Nettoumsatz steigt um 3.8% auf CHF 5.3 Milliarden (+3.0% zu k.W.)
  • Betriebsgewinn (EBIT) wächst um 2.3% auf CHF 138.8 Millionen
  • Gewinn nach Steuern leicht über Vorjahresniveau
  • Höherer Free Cashflow von CHF 56.7 Millionen
  • DKSH gelingt strategischer Markteintritt in Indonesien für Konsumgüter und Healthcare
  • Weiteres Umsatz- und Gewinnwachstum erwartet

Kennzahlen Gruppe (in Millionen CHF)

H1 2017

H1 2016

△ in % CHF

△ in % k.W. ¹

Nettoumsatz

5,278.7

5,084.1

3.8%

3.0%

Betriebsgewinn (EBIT)

138.8

135.7

2.3%

2.5%

Gewinn nach Steuern

93.3

91.7

1.7%

2.0%

Free Cashflow

56.7

42.0

35.0%

-

Anzahl Mitarbeiter

30,890

29,010

6.5%

-

¹ Konstante Wechselkurse: 2017-Ergebnis mit 2016-Wechselkursen umgerechnet

 

Zürich, Schweiz, 13. Juli 2017 – DKSH, der führende Dienstleister für Marktexpansion mit Schwerpunkt Asien, hat im ersten Halbjahr 2017 die Zahlen des Vergleichszeitraumes 2016 wiederum übertroffen. Dies gelang, obwohl das anspruchsvolle Marktumfeld in wesentlichen Märkten weiterhin die ganze unternehmerische Aufmerksamkeit erforderte. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg der Nettoumsatz um 3.8% auf CHF 5.3 Milliarden und der Gewinn nach Steuern um 1.7% auf CHF 93.3 Millionen.

 

In den konsumgüternahen Bereichen wichtiger Regionen waren die Marktbedingungen weiter schwierig. In Thailand führten die anhaltende politische Unsicherheit sowie Effekte der hohen privaten Haushaltsverschuldung zu weiterhin erkennbarer Zurückhaltung der Konsumenten. In Hong Kong konnte die gesamtwirtschaftliche Stagnation noch nicht überwunden werden. In Vietnam, Myanmar, Laos und Kambodscha konnte DKSH starke, hauptsächlich organische, Zuwächse erreichen. Zusätzlich hat DKSH drei Akquisitionen in schnell wachsenden Bereichen in Südostasien getätigt und damit die Marktkonsolidierung in Asien vorangetrieben.

 

Die bedeutendste der drei Akquisitionen ist die Partnerschaft und vereinbarte Übernahme von 60% bis 65% der Aktien an PT Wicaksana, einem etablierten Distributor von Konsum- und Pharmaprodukten. Wie bereits kürzlich kommuniziert, gelingt DKSH damit der Markteintritt in Indonesien mit den beiden grössten Geschäftseinheiten. Mit dem Erwerb der Mehrheit an dem Unternehmen baut DKSH seine Marktpräsenz im bevölkerungsreichsten Land Südostasiens aus. PT Wicaksana wurde 1973 in Jakarta gegründet und ist seit 1994 an der Indonesischen Börse kotiert. Mit 32 Distributionszentren in den wichtigsten Städten in Indonesien und rund 870 Mitarbeitern erwirtschaftete das profitable Unternehmen in 2016 einen Nettoumsatz von über CHF 60 Millionen. Die Akquisition wird sich ab dem zweiten Halbjahr 2017 bilanziell auswirken.

 

Stefan Butz, CEO, DKSH Holding AG, sagt: „Dank der konsequenten Implementierung unserer Strategie und des robusten Geschäftsmodells ist DKSH trotz anspruchsvoller Marktbedingungen im ersten Halbjahr 2017 gewachsen. Dies verdanken wir insbesondere der fokussierten Arbeit unserer über 30,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. DKSH beweist erneut, wie erfolgreich das Unternehmen auch in teilweise schwierigen Märkten ist. Gleichzeitig sind wir in Südostasien nicht nur wirtschaftlich, sondern mit dem Markteintritt in Indonesien für die Geschäftseinheiten Konsumgüter und Healthcare auch strategisch ein deutliches Stück vorangekommen. Wir werden in Zukunft an unserer bewährten Strategie festhalten, den Fokus auf organisches Wachstum legen und weitere wertsteigernde Akquisitionen kontinuierlich prüfen.“

 

DKSH Gruppe

Der konsolidierte Nettoumsatz der DKSH Gruppe stieg im ersten Halbjahr 2017 um 3.8% auf CHF 5.3 Milliarden. Das organische Wachstum betrug 2.8% und 0.2%-Punkte stammten aus M&A-Aktivitäten. Wechselkursschwankungen wirkten mit 0.8% leicht positiv.

 

Der Betriebsgewinn (EBIT) betrug CHF 138.8 Millionen und der Gewinn nach Steuern von CHF 93.3 Millionen wuchs um 1.7% gegenüber Vorjahr. Der Free Cashflow summierte sich auf CHF 56.7 Millionen und lag damit über dem Vorjahreswert.

 

Konsumgüter

Der Nettoumsatz im Bereich Konsumgüter sank leicht um 3.1% (-3.4% zu k.W.) auf CHF 1.8 Milliarden. Die anhaltende politische Unsicherheit und weiterhin hohe Verschuldung der privaten Haushalte in Thailand sowie die wirtschaftliche Stagnation in Hong Kong führten zu einem anhaltend tiefen Konsumniveau.

 

Der EBIT lag mit CHF 45.5 Millionen leicht über Vorjahr. Die allgemein tiefe Konsumnachfrage sowie einmalige Aufbaukosten für neue Herstellerverträge in Hong Kong und Thailand minderten dabei die Profitabilität.


DKSH hat die Restrukturierung im Bereich des Luxusgütergeschäfts fortgesetzt und konnte somit das Ergebnis in diesem Bereich gegenüber Vorjahresniveau weiter verbessern.


Im März übernahm DKSH Innovative Marketing Actions (IMA), einen etablierten Field Marketing-Anbieter in Vietnam. Mit der Akquisition positioniert sich DKSH für weiteres Wachstum in diesem dynamischen Markt in Südostasien. Am 11. Juli ist mit der Übernahme von PT Wicaksana, einem indonesischen Konsumgüter-Distributor, der Markteintritt in Indonesien gelungen.

 

Kennzahlen Konsumgüter

(in Millionen CHF)

H1 2017

H1 2016

△ in % CHF

△ in % k.W.¹

Nettoumsatz

1,755.1

1,810.4

-3.1%

-3.4%

Betriebsgewinn (EBIT)

45.5

45.4

0.2%

-0.9%

 

Healthcare

Die Geschäftseinheit Healthcare erzielte einen deutlichen Anstieg des Nettoumsatzes von 8.4% (7.1% zu k.W.) auf CHF 2.9 Milliarden, was einem Zuwachs in nahezu allen relevanten Märkten in Asien entspricht. Der Betriebsgewinn stieg auf CHF 76.0 Millionen.

 

Im Januar übernahm DKSH den spezialisierten Healthcare-Distributor Europ Continents Cambodia. Mit der Transaktion festigt DKSH die Marktführerschaft im Bereich Healthcare in Kambodscha.

 

Kennzahlen Healthcare

(in Millionen CHF)

H1 2017

H1 2016

△ in % CHF

△ in % k.W.¹

Nettoumsatz

2,888.4

2,665.4

8.4%

7.1%

Betriebsgewinn (EBIT)

76.0

70.8

7.3%

8.2%

 

Spezialrohstoffe

Der Nettoumsatz der Geschäftseinheit Spezialrohstoffe war mit CHF 449.6 Millionen um 3.5% höher als im ersten Halbjahr 2016 (3.7% zu k.W.).

 

Der EBIT lag mit CHF 37.4 Millionen auf Vorjahresniveau. In 2016 wurde der EBIT durch die Wertsteigerungen des Euros und Yens positiv beeinflusst. Kosten für Spezialrohstoffe ‒ in Euro und Yen umgerechnet ‒ sind damals aufgrund der Aufwertung dieser Währungen gesunken, was zu einem erhöhten Betriebsgewinn führte. Ohne diesen Effekt wäre der EBIT im ersten Halbjahr 2017 gestiegen.

 

Kennzahlen Spezialrohstoffe

(in Millionen CHF)

H1 2017

H1 2016

△ in % CHF

△ in % k.W.¹

Nettoumsatz

449.6

434.2

3.5%

3.7%

Betriebsgewinn (EBIT)

37.4

38.5

-2.9%

-2.6%

 

Technologie
In der Geschäftseinheit Technologie stieg der Nettoumsatz um 6.5% und erreichte CHF 185.9 Millionen (4.6% zu k.W.). Insbesondere in China, Taiwan und Japan verzeichnete die Einheit eine hohe Nachfrage nach Kapitalinvestitionsgütern und analytischen Instrumenten.

 

Der EBIT im ersten Halbjahr 2017 verbesserte sich mit CHF 5.7 Millionen gegenüber Vorjahr. Das Auftragsbuch für technologische Produkte bis zum Jahresende 2017 weist mehr Auslieferungen von höhermargigen Produkten im zweiten Halbjahr aus, was sich positiv auf das Ergebnis auswirken sollte.

 

Kennzahlen Technologie

(in Millionen CHF)

H1 2017

H1 2016

△ in % CHF

△ in % k.W.¹

Nettoumsatz

185.9

174.6

6.5%

4.6%

Betriebsgewinn (EBIT)

5.7

4.5

26.7%

22.2%

 

Ausblick

Aus heutiger Sicht sollte für DKSH weiterhin ein Umsatz- und Gewinnwachstum erzielbar sein.

 

Weiterführende Informationen

Der Live-Webcast der heutigen Medienkonferenz findet um 09.30 Uhr MEZ (auf Deutsch) statt. Der Webcast der Analysten- und Investorenkonferenz findet um 11.00 Uhr MEZ (auf Englisch) statt. Die Aufzeichnung der Webcasts steht danach auf der DKSH-Webseite zur Verfügung. Dort steht auch der Halbjahresbericht 2017 bereit.