Document Basket

Gespeicherte Seiten

Gespeicherte Dokumente

Please note: This information is saved in a cookie. In case your browser deletes cookies after a session, the information will be lost.

DKSH mit 7.4% Umsatzwachstum und 4.5% höherem Gewinn nach Steuern im ersten Halbjahr 2018 2018-07-12


			
				DKSH mit 7.4% Umsatzwachstum und 4.5% höherem Gewinn nach Steuern im ersten Halbjahr 2018
  • Nettoumsatz steigt um 7.4% auf CHF 5.7 Milliarden
  • Betriebsgewinn (EBIT) mit 0.5% auf und Gewinn nach Steuern mit 4.5% über Vorjahr
  • Leistungssteigerung der Geschäftseinheiten Healthcare, Spezialrohstoffe und Technologie
  • Verstärkter strategischer Fokus: Verkauf des Healthcare-Geschäfts in China und Akquisition in Neuseeland
  • DKSH erwartet für 2018 weiteres Umsatzwachstum und ein operatives Ergebnis im Rahmen des Vorjahres

Medienmitteilung

DKSH mit 7.4% Umsatzwachstum und 4.5% höherem Gewinn nach Steuern im ersten Halbjahr 2018

  • Nettoumsatz steigt um 7.4% auf CHF 5.7 Milliarden
  • Betriebsgewinn (EBIT) mit 0.5% auf und Gewinn nach Steuern mit 4.5% über Vorjahr
  • Leistungssteigerung der Geschäftseinheiten Healthcare, Spezialrohstoffe und Technologie
  • Verstärkter strategischer Fokus: Verkauf des Healthcare-Geschäfts in China und Akquisition in Neuseeland
  • DKSH erwartet für 2018 weiteres Umsatzwachstum und ein operatives Ergebnis im Rahmen des Vorjahres

Kennzahlen Gruppe (in Millionen CHF)

 H1 2018

H1 2017

in % CHF

in % k.W.¹

Nettoumsatz

5,671.1

5,278.7

7.4

4.3

Betriebsgewinn (EBIT)

139.5

138.8

0.5

(3.0)

Gewinn nach Steuern

97.5

93.3

4.5

0.4

Free Cashflow

69.6

56.7

22.8

-

Anzahl Mitarbeiter

32,050

30,890

3.8

-

¹ Konstante Wechselkurse: 2018-Ergebnis mit 2017-Wechselkursen umgerechnet

 

Zürich, Schweiz, 12. Juli 2018 – DKSH, der führende Dienstleister für Marktexpansion mit Schwerpunkt Asien, hat im ersten Halbjahr 2018 den Umsatz um 7.4% auf CHF 5.7 Milliarden gesteigert. Das operative Ergebnis lag mit CHF 139.5 Millionen auf und der Gewinn nach Steuern mit 4.5% über Vorjahr.

 

Im ersten Halbjahr 2018 ist die Geschäftseinheit Konsumgüter zu Umsatzwachstum zurückgekehrt. Dies erforderte gezielte Investitionen und Initiativen, die das Ergebnis belastet haben. Das Key-Account-Management wurde markant ausgebaut, das Distributionsnetzwerk erweitert (Route-to-Market) und der Aufbau in Indonesien sowie im Bereich E-Commerce forciert. Im Zuge des verstärkten strategischen Fokus hat DKSH zudem kürzlich eine Vereinbarung über den Transfer des Healthcare-Geschäftes in China an Warburg Pincus bekannt gegeben.

 

DKSH-CEO Stefan P. Butz kommentiert: “Die drei Geschäftseinheiten Healthcare, Spezialrohstoffe und Technologie lieferten eine gute Leistung und verbesserten die Profitabilität. Im Bereich Konsumgüter ist es uns gelungen, den Nettoumsatz erstmals seit einigen Jahren wieder zu steigern. Die gezielt eingeleiteten Initiativen in diesem Bereich führten jedoch zu erhöhten Kosten. Insgesamt lag der Betriebsgewinn der Gruppe auf Vorjahresniveau. Wir haben die Akquisitionspipeline der Gruppe erweitert und mit dem Kauf von Davies Foods die Präsenz in Neuseeland gefestigt. Mit der Transaktion in China haben wir unseren strategischen Fokus weiter verstärkt.”

 

DKSH Gruppe

Der konsolidierte Nettoumsatz der DKSH Gruppe stieg im ersten Halbjahr 2018 um 7.4% auf CHF 5.7 Milliarden. Das organische Wachstum betrug 3.7%, und 0.6% resultierten aus M&A-Aktivitäten. Wechselkursschwankungen wirkten sich mit 3.1% positiv aus.

 

Der EBIT betrug CHF 139.5 Millionen und der Gewinn nach Steuern CHF 97.5 Millionen. Im ersten Halbjahr 2018 war das Finanzergebnis aufgrund von Wechselkurseffekten besser als im Vorjahr. Der Gewinn in der Vorjahresperiode wurde durch den Verkauf eines Distributionszentrums in Höhe von CHF 6.8 Millionen positiv beeinflusst. Der Free Cashflow summierte sich auf CHF 69.6 Millionen und lag über Vorjahr.

 

Geschäftseinheit Konsumgüter

Mit dem verstärkten Fokus auf die schnell wachsenden, asiatischen Marken ist es DKSH gelungen, den Nettoumsatz erstmals seit einigen Jahren wieder zu steigern. Der Zuwachs betrug 9.4% (6.5% zu k.W.) auf CHF 1.9 Milliarden. Auch in Thailand konnte DKSH ein leichtes Umsatzwachstum verzeichnen. Der EBIT lag mit CHF 34.1 Millionen um 25.1% unter Vorjahr.

 

Der Rückgang im ersten Halbjahr 2018 im Bereich FMCG ist hauptsächlich auf höhere Ausbaukosten beim Key-Account-Management und auf die Erweiterung des Distributionsnetzwerks (Route-to-Market) zurückzuführen. Zudem hat DKSH gezielt in den Aufbau in Indonesien sowie in die Erweiterung des E-Commerce Geschäfts investiert. Im Luxusgütergeschäft wurde die Restrukturierung fortgesetzt.

 

Im Juni übernahm DKSH das Getränkegeschäft von Davies Foods in Neuseeland und positioniert sich somit für weiteres Wachstum im pazifischen Raum.

 

Kennzahlen Konsumgüter

(in Millionen CHF)

 H1 2018

H1 2017

in % CHF

in % k.W.¹

Nettoumsatz

1,920.7

1,755.1

9.4

6.5

Betriebsgewinn (EBIT)

34.1

45.5

(25.1)

(27.9)

 

Geschäftseinheit Healthcare

Die Geschäftseinheit Healthcare erzielte einen Anstieg des Nettoumsatzes von 6.7% (3.2% zu k.W.) auf CHF 3.1 Milliarden und konnte vor allem in Südostasien zulegen. In Nordostasien verzeichnete die Einheit eine stabile Nachfrage. Der Betriebsgewinn stieg um 4.9% auf CHF 79.7 Millionen.

 

Kennzahlen Healthcare

(in Millionen CHF)

 H1 2018

H1 2017

in % CHF

in % k.W.¹

Nettoumsatz

3,082.9

2,888.4

6.7

3.2

Betriebsgewinn (EBIT)

79.7

76.0

4.9

1.4

 

Geschäftseinheit Spezialrohstoffe

Der Nettoumsatz der Geschäftseinheit Spezialrohstoffe übertraf mit CHF 475.7 Millionen das Vorjahr um 5.8% (3.4% zu k.W.). Besonders in Thailand, den Philippinen und Indien verzeichnete DKSH starke Zuwächse. Der EBIT lag mit CHF 39.7 Millionen um 6.1% über dem Vorjahresniveau.

 

Kennzahlen Spezialrohstoffe

(in Millionen CHF)

H1 2018

H1 2017

in % CHF

in % k.W.¹

Nettoumsatz

475.7

449.6

5.8

3.4

Betriebsgewinn (EBIT)

39.7

37.4

6.1

4.0

 

Geschäftseinheit Technologie

Bei einem leicht erhöhten Umsatz von CHF 192.1 Millionen wuchs der EBIT der Geschäftseinheit Technologie dank weiterer Portfoliobereinigungen und Fokussierung mit 52.6% auf CHF 8.7 Millionen. Insbesondere in Japan, Thailand und Indonesien verzeichnete die Einheit eine hohe Nachfrage nach Kapitalinvestitionsgütern.

 

Kennzahlen Technologie

(in Millionen CHF)

H1 2018

H1 2017

in % CHF

in % k.W.¹

Nettoumsatz

192.1

185.9

3.3

2.7

Betriebsgewinn (EBIT)

8.7

5.7

52.6

50.9

Im Juli hat DKSH im Rahmen der verstärkten strategischen Fokussierung eine Vereinbarung über den Transfer des Healthcare-Geschäftes in China an Warburg Pincus bekannt gegeben. In China verfolgt das Unternehmen seit vielen Jahren eine Nischenstrategie im Bereich Healthcare. DKSH bleibt mit den Geschäftseinheiten Konsumgüter, Spezialrohstoffe und Technologie in China präsent.

 

Der Transaktionsabschluss wird im zweiten Halbjahr 2018 erwartet und unterliegt gewissen Vollzugsbedingungen sowie erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Unter Annahme konstant bleibender Wechselkurse betrug der zugrundeliegende Nettoumsatz in 2017 über CHF 300 Millionen und der erwartete Verkaufspreis ist ca. CHF 100 Millionen.

 

Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet DKSH weiteres Umsatzwachstum. Aufgrund der gezielten Investitionen und Initiativen in der Geschäftseinheit Konsumgüter sowie des angekündigten Transfers des Healthcare-Geschäftes in China geht DKSH für das Geschäftsjahr 2018 von einem operativen Ergebnis im Rahmen des Vorjahres aus.

 

Weiterführende Informationen

Die Medienorientierung findet heute um 09.30 Uhr MEZ am DKSH-Hauptsitz in Zürich statt. Der Live-Webcast der Analysten- und Investorenkonferenz folgt um 11.00 Uhr MEZ (auf Englisch). Die Aufzeichnung des Webcast steht danach auf der DKSH-Webseite zur Verfügung. Dort steht auch der Halbjahresbericht 2018 bereit.